Unterschiede zwischen Ghostwriting Agenturen

Die Suche nach der besten Ghostwriting Agentur

Studentinnen und Studenten kennen die Situation: Der Abgabetermin einer wichtigen Bachelor-, Master- oder Seminararbeit rückt näher, doch irgendwie kommt man mit dem Manuskript einfach nicht voran. Viele Studentinnen und Studenten nehmen in dieser Situation die Leistungen eines professionellen Schreibdienstleisters, einer Ghostwriting-Agentur, in Anspruch.
Doch vor der Vergabe eines Auftrages oder gar einer Anzahlung empfiehlt es sich, im Internet nach Unterschieden zwischen den Ghostwriting-Agenturen zu suchen. Um zufriedenstellende Arbeitsergebnisse zu erhalten, ist ein Vergleich der Ghostwriting Agenturen sehr wichtig, denn nicht alle Agenturen sind seriös und lange nicht alle Dienstleister bieten denselben Qualitätsstandard.

Welche Unterschiede zwischen Ghostwriting-Agenturen gibt es?

Um Anhaltspunkte für die Suche nach der passenden Agentur zu geben, werden hier die 7 wichtigsten Unterschiede und Unterscheidungsmerkmale von Ghostwriting Agenturen aufgeführt:

    1. Konzeption und Arbeitsweise

      Unter konzeptionellen Unterschieden von Ghostwriting-Agenturen ist zu verstehen, dass es Agenturen gibt, die auf bestimmte wissenschaftliche Disziplinen [Wirtschaftswissenschaften/ Naturwissenschaften/ Jura oder Gesellschaftswissenschaften] spezialisiert sind und solche, die für Kunden aller Fachrichtungen geeignet sind. Außerdem können Unterschiede in der Arbeitsweise bestehen: So kann die Aufgabe einer Agentur als umfangreiche Begleitung der Kundin/ des Kunden von der Auftragsvergabe bis hin zum Lektorat oder aber als reine Vermittlungstätigkeit zwischen der Klientin/ dem Klienten und einem beliebigen Ghostwriter verstanden werden.

    2. Agenturgröße und Autorenzahl

      Große Agenturen, die akademische Ghostwriter vermitteln, können auf einen Autorenpol von bis zu tausenden akkreditierten Texterinnen und Textern zurückgreifen. Es gibt aber auch kleine Ghostwriting-Agenturen mit zehn bis dreißig Mitarbeitern. Bei einer kleineren Agentur, kann die Betreuung des Ghostwriting vielleicht persönlicher und intensiver ausfallen. Andererseits ist bei einer Agentur mit größerem Autorenpool eher damit zu rechnen, tatsächlich den gewünschten Spezialisten für das eigene Thema auffinden zu können.

    3. Preise

      Die Preise/ Kosten von Ghostwriting richten sich nach Fachrichtung, Qualifikationsebene, Seitenzahl und Bearbeitungszeit. Freilich sind Preisunterschiede zwischen verschiedenen Ghostwriting Agenturen zu erwarten. Die folgende Tabelle kann als Anhaltspunkt dienen, in welchem Preissegment eine bestimmte Ghostwriting Agentur anzusiedeln ist:

    4. Position [Ghostwriting-Preise aufsteigend geordnet]: Zuordnung Preissegment: Preis pro A-4 Seite für Texterstellung auf dem Niveau von Seminararbeiten, ohne Express-Zuschläge.
      1. Günstiges Ghostwriting/ unteres Preissegment

      25,00

      2.

      34,00

      3. Mittleres Preissegment:

      47,60

      4.

      59,55

      5.

      69,00

      6. Gehobenes Preissegment:

      85,00

      7.

      89,38

      8.

      92,50

      9. Oberes Preissegment:

      104,00

      10.

      116,20

      Für diese Tabelle wurden die Preise von 10 ausgewählten Agenturen im Internet recherchiert und verglichen.

    5. Kundenorientierung

      Erfahrungen mit Ghostwriting Agenturen zeigen, dass manche Agenturen größeren, andere weniger Wert darauflegen, die Texte tatsächlich gemeinsam mit den Kunden zu entwerfen und eng an deren Wünschen zu erstellen. Eine gute Ghostwriting Agentur sollte den Auftrag und Auftragskontext mit der Kundin/ dem Kunden exakt klären. Eingesandte Materialien sollten geprüft und korrekt in den akademischen Text eingearbeitet werden. Eventuelle Nachbesserungswünsche am Endtext sollten ohne Aufpreis erfolgen.

    6. Feedback-Möglichkeiten

      Nutzreiche Feedback-Möglichkeiten setzen vor allem eine gute Erreichbarkeit des Ghostwriters über das Kontakt-Management System der Agentur voraus. Außerdem sollte es kein Problem darstellen, mit der Agentur Teillieferungen vereinbaren zu können. Diese setzen die Kundin/ den Kunden nämlich in Stande, den Texterstellungsprozess begleiten und begutachten zu können.

    7. Termintreue

      Im heutigen akademischen Betrieb entscheidet die terminkorrekte Einreichung der schriftlichen Leistung über das Bestehen der Prüfung und somit den Studienerfolg. Dass Deadlines eingehalten und die Texte zum vereinbarten Liefertermin versandt werden, gehört deshalb zu den wichtigsten Qualitätsmerkmalen einer Ghostwriting Agentur. Beim Vergleich von Ghostwriting Agenturen sollte deshalb sensibel auf Kunden-Berichte geachtet werden, die auf das Versäumen von Lieferterminen hinweisen.

    8. Qualität der gelieferten Texte

      Ein Referat in einem Proseminar muss nicht dieselben Maßstäbe wie eine Dissertation erfüllen. Insofern bestimmt auch die Textgattung das anzusetzende Qualitätsniveau, was in der Auftragsklärung besprochen und festgelegt werden sollte. Allgemeine Qualitätsmerkmale wissenschaftlicher Texte beinhalten das Einhalten der sogenannten Standards guten wissenschaftlichen Arbeitens. Dazu zählt, dass Zitate und fremden Gedanken gekennzeichnet sind, methodisch klar argumentiert wird und die Arbeit einer stringenten Gliederung folgt. Zu einem qualitativ hochwertigen Arbeitsergebnis gehört aber auch, dass ein Inhaltsverzeichnis, Deckblatt und Literaturverzeichnis den Texten mitgeliefert wird und diese vor Auslieferung an die Kunden lektoriert werden.

    Seriöse Anbieter und schwarze Schafe

    Da der Markt der Ghostwriting Agenturen zunehmend unübersichtlich wird, verwundert es nicht, dass auch von Agenturen berichtet wird, die zu unrealistischen Preisen akademische Texte auf dem wissenschaftlichen Niveau von Doktorarbeiten versprechen. Um schwarze Schafe von seriösen Anbietern zu unterscheiden, helfen – neben persönlichem Fingerspitzengefühl – das Studium von Erfahrungsberichten auf Vergleichsportalen sowie die kritische Beurteilung der Ghostwriter Seite im Internet. Außerdem sind die Erreichbarkeit der Geschäftsleitung und ob eine Geschäftsanschrift vorhanden ist, zweckmäßige Kriterien. Unseriöse Anbieter versuchen nämlich Eigentumsverhältnisse zu verschleiern und möchten normalerweise nicht persönlich angetroffen werden.